ERP Software ERP Software

Der Größte unabhängige ERP-Software Vergleich

Ich suche eine Softwarelösung für...

  • kostenloses Online-Matching mit über 100 Kriterien
  • über 800 ERP-Software Lösungen
  • gratis PDF-Report mit allen wichtigen Anbieter-Infos

So finden sie die richtige Software...


Kundenverwaltung Software

Eine Kundenverwaltung Software bezieht sich auf eine umfangreiche Datenbank zur Erfassung und Verwaltung von Aufträgen, Rechnungen, Mahnungen u.v.m.. Ziel dabei ist es, die Firmenstruktur und Organisation Kundenorientiert auszurichten. Beim Einsatz zur Kundenakquisition spielt die strategische Vorgehensweise eine große Rolle. Es ist in erster Linie günstiger und lukrativer die Bestandskunden neu zu Überzeugen um sie zu halten, als permanent, blind neue zu akquirieren.

Unterstützung durch Kundenverwaltung Software

Die Kundenverwaltung Software hilft einem Unternehmen sich einen Überblick zu verschaffen und ihn dann auch zu behalten. Der Vorteil ist, dass man besonders schnell alle Informationen der Kunden aufrufen kann. Dabei spielt eine übersichtliche Strukturierung der Software eine große Rolle. Je einfacher die einzelnen Komponenten miteinander verbunden sind, umso schneller und sicherer erhält das Unternehmen die gewünschten Daten. Hierbei spielt die Reichenfolge, die individuell festgelegt werden kann, bei manchen angebotenen Programmen, eine große Rolle. Der Grundstock der Datenerfassung beinhaltet die Verwaltung von Kundenwerbung, Angebotserstellung, Debitoren, Mahnwesen. Immer hilfreich ist die parallel geführte Kreditorenverwaltung, um sich permanent einen genauen Überblick zu verschaffen, wo das Unternehmen rein Umsatztechnisch steht.

Kundenverwaltung Software

Marit Peters / pixelio.de

Je vielschichtiger die Kundenverwaltung Software verzweigt ist, so intensiver kann sich das Unternehmen mit den Kundenwünschen auseinandersetzen und gezielt kalkulieren, bei einem guten Kundenbeziehungsmanagement ist CRM-Software unabdingbar geworden. CRM steht für Customer-Relationship-Management. In einem mehrstufigen Prozess der beim Kunden beginnt und beim Unternehmen zu einem internen Prozess gewandelt ist, wird die kundenzentrierte Planung vorgenommen. Hierbei ist es wichtig Zielgerichtete Ansatzpunkte zur Weiterentwicklung zu finden um den Kunden möglichst von Beginn an zufrieden zu stellen. Um so genannte Ursache-Wirkungsfehler (z.B.: Reklamationen) zu vermeiden ist ein Kennzahlensystem erforderlich, dass dafür sorgt parallelen aufzuzeigen. Hier kommen alle Nutzenerwartungen von Kunden zusammen und bieten dem Unternehmen kontinuierliche Weiterentwicklung im Sinne von lernen, dass heißt ausmerzen von Fehlern in Qualitätsmanagement und Service.