ERP Software ERP Software

Der Größte unabhängige ERP-Software Vergleich

Ich suche eine Softwarelösung für...

  • kostenloses Online-Matching mit über 100 Kriterien
  • über 800 ERP-Software Lösungen
  • gratis PDF-Report mit allen wichtigen Anbieter-Infos

So finden sie die richtige Software...


Supply Chain Management Software

Bei dem Supply Chain Management Software, kurz auch SCM genannt, handelt es sich um die Planung von Aufgaben, Beschaffung und Umwandlung verschiedener Aufgaben im Logistik Bereich. Hier geht es um die Optimierung von Prozessen und Logistikketten im eigenen Betrieb auf betriebliche Partner der Firma, die Flexibilisierung sowie eine höhere Transparenz, kurz gesagt Qualitätsmanagement.

Multi-Tasking mit Supply Chain Management Software

Supply Chain Management Software dient zur Optimierung von Effektivität und Effizienz. Diese Software dient ebenfalls mit der Unterstützung von Information und Kommunikation in den Abläufen des Unternehmens von der Beschaffung bis zum Verkauf. Ziele der Supply Chain Management Software sind unter anderem Qualitätsvorteile verschaffen, Kostenvorteile erzielen, eine Verkürzung der Lieferzeiten, vermeiden von Lieferengpässen und eine schnellere Anpassung der Änderungen des Marktes. Die Supply Chain Management Software ist ebenso ein Netzwerk von unterschiedlichen Unternehmen die zusammenarbeiten um ein Produkt zu produzieren und es zum Endkunden transportieren.

Supply Chain Management Software

Thorsten Freyer / pixelio.de

So wichtig ist Supply Chain Management

Es gibt verschiedene Verträge des Supply Chain Managements zwischen Händler und Hersteller, welche den Einzelhändler beispielsweise vor dem Risiko von nicht verkaufter Ware schützt. Dafür gibt es die Rückkaufvereinbarung, hier erklärt sich der Hersteller bereit nicht verkaufte Ware zurück zu kaufen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit auf den Revenue Sharing Vertrag, Quantity flexibility contract und den Options Contract. Bei allen Verträgen werden Händler geschützt um keinen enormen Gewinnverlust zu erleiden, da der Hersteller dem Händler entgegen kommt. Entweder mit dem Zurücknehmen der Ware, oder durch Verkauf von verbilligter Ware an den Händler, sowie die Möglichkeit vom Hersteller einen gewissen Prozentsatz der Ware zu bestellen, die der Händler innerhalb der Saison nach Bedarf korrigieren kann. Letztlich ist ein gutes Supply-Chain-Management somit auch gutes Kundenbeziehungsmanagement.