ERP Software ERP Software

 

Nachteile im Wettbewerb durch veraltete ERP-Software

 

Laut einer Studie des Marktforschungshauses in Aberdeen lassen viele mittelständische Unternehmen Potentiale im Markt ungenutzt verstreichen, weil sie auf veraltete ERP Systeme setzen. Dieser Tatsache dürften sich allerdings nur die wenigsten Firmenchefs bewusst sein, da sie sich nicht darüber im Klaren sind, wie stark sie von den technischen Innovationen des Herstellers profitieren könnten. Doch wer Geld einsparen möchte – und das wollen angesichts der momentan wirtschaftlichen Lage sicherlich alle Unternehmen – wird um eine Aktualisierung seiner IT-Infrastruktur und besonders seiner ERP Software nicht herumkommen.

Kostensenkungen lassen sich auch durch Enterprise Resource Planning Software realisieren

Ein auf das Unternehmen abgestimmtes und integriertes ERP System kann dabei helfen, Geschäftsprozesse standardisiert und transparent ablaufen zu lassen und ermöglicht dadurch schnelle Reaktionen auf die Bedürfnisse des Marktes und der Kunden. Wer allerdings wie über 70 Prozent seiner Mitkonkurrenten noch eine veraltete Software einsetzt, wird sich bei erforderlichen Anpassungen möglicherweise schwer tun – denn immerhin ist die Software nicht auf dem neuesten Stand der Technik. Diesen Nachteil kann sich ein verantwortungsbewusster Unternehmen eigentlich nicht leisten wollen und wird, auch im Hinblick auf internationale Märkte und wachsenden Konkurrenzdruck, in Aktualisierungen seiner ERP Lösungen investieren müssen. Doch die Ausgaben werden sich definitiv lohnen, schließlich wächst die Effizienz der eigenen Geschäftsabläufe und damit auch die Wettbewerbsfähigkeit. Hinzu kommen Einspar- und Kostensenkungspotentiale.

Schlagwörter: , , ,

Dieser Beitrag wurde bereits 12631 Mal gelesen.