ERP Software ERP Software

Der Größte unabhängige ERP-Software Vergleich

Ich suche eine Softwarelösung für...

  • kostenloses Online-Matching mit über 100 Kriterien
  • über 800 ERP-Software Lösungen
  • gratis PDF-Report mit allen wichtigen Anbieter-Infos

So finden sie die richtige Software...


Knowledge Management

In Zeiten der wirtschaftlichen Turbulenzen kommt es, neben dem effizienten Management der klassischen Ressourcen, vermehrt darauf an, gegenüber dem Konkurrenten Wettbewerbesvorteile zu erzielen. Das ”Wissen” in Unternehmen wurde als eine neue Art von Ressource erkannt und in zahlreichen Facharbeiten ausführlich diskutiert. Insbesondere in Zeiten der weltweiten Krisen gewinnt das Knowledge Management (zu deutsch Wissensmanagement), als ein Prozess der Verarbeitung und Ausschöpfung der Ressource ”Wissen”, eine bedeutende Rolle.

Knowledge Management is Power

Neuere Studien belegen, dass ”Wissen” insbesondere bei ”New Technology”-Unternehmen beispielsweise aus der Software-Branche, die wichtigste und wertvollste Ressource darstellt. Mit Hilfe von Knowledge Management ist es möglich, das Wissen in Unternehmen systematisch zu erfassen und für das Unternehmensziel zu gewinnen. Denn ”Wissen”, aufgefasst als Ressource, weist erhebliche Unterschiede im Vergleich zu den klassischen Ressourcen auf. Wissen ist gebunden an Personen und somit bedürftig der Externalisierung. Das Knowledge Management dient in erster Linie zur Externalisierung des Wissens, welche seiner Natur nach zunächst eingeschlossen ist in den Köpfen der Mitarbeiter. Die Kunst des Knowledge Management ist die Erfassung und Externalisierung des relevanten Wissens, um damit für das Unternehmen einen Gewinn bzw. einen (Wettbewerbs-) Vorteil zu erzielen.

Knowledge Management

ERP System: Marko Greitschus / pixelio.de

Die grösste Herausforderung an das Knowledge Management ist das Erfassen des impliziten Wissens. Unter implizitem Wissen ist das schwer in Worten ausdrückbare, auf langjährige Erfahrungen und Gewohnheiten basierende teilweise durch individuelle Fähigkeiten determinierte Wissen zu verstehen. Gerade dieses implizite Wissen birgt die größten Effizienzpotenziale in sich und ist für Unternehmen äußerst wertvoll. In der Hoffnung für das Knowledge Management neue Erkenntnisse zu gewinnen, versucht die Wissenschaft bzw. die soziologische Theorie in den letzten Jahren immer mehr über das implizite Wissen zu erfahren. Erste Schritte der Wissensarchivierung sind also eine fundierte Datenerfassung und Datenarchivierung.