ERP Software ERP Software

Der Größte unabhängige ERP-Software Vergleich

Ich suche eine Softwarelösung für...

  • kostenloses Online-Matching mit über 100 Kriterien
  • über 800 ERP-Software Lösungen
  • gratis PDF-Report mit allen wichtigen Anbieter-Infos

So finden sie die richtige Software...


ERP Modul Produktion

Eines der Hauptziele jeder Institution ist die Optimierung der Gesamtheit aller Prozesse innerhalb der Produktion. Dadurch soll die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens langfristig gesichert werden. Sowohl bei Klein- und Großunternehmen spielt die Produktionsplanung insbesondere in der Materialwirtschaft eine entscheidende Rolle. Die Produktionsplanung beziehungsweise die Produktionssteuerung setzt sich somit mit der Kontrolle, Planung und Steuerung – also mit der administrativen Komponente – von Operationen, Raum, Zeit und Mengen, auseinander. Dementsprechend werden alle Bereiche der Verwaltung in der Produktionsplanung vereint, die bei der Produktion von Waren und Gütern anfallen.

Wozu ERP in der Produktion nutzt

Zunächst ist eine klar definierbare Strategie des Betriebes von großer Bedeutung. Hier werden nämlich die Kostenposition zu den Konkurrenten, sowie lang-, mittel- und kurzfristige Ziele festgelegt. In der ersten Phase der Produktionsplanung muss sich der Unternehmer bewusst die Frage stellen, wie sich auf gleich bleibendem Qualitätsstandard aber bei niedrigen Produktionskosten ein Erfolg auf dem Markt erzielen lässt. Allerdings muss die Situation des Kunden nachempfunden werden können. Es muss also geklärt werden, was das eigene Produkt attraktiver als das der Konkurrenten erscheinen lässt. Des Weiteren muss die Flexibilität in der Produktion gewährleistet sein. Es darf nicht zu schwere Folgen nach sich ziehen, ein unrentables Produktionsfeld aufzugeben und auf ein Neues umzusteigen. Nachdem diese Punkte innerhalb der Unternehmensleitung festgelegt wurden, wird die Materialbedarfsplanung durchgeführt. Hierbei wird ermittelt, wie viele Mengeneinheiten an Rohstoffen und an Zwischenprodukten benötigt werden. Dabei müssen auch Hilfs- und Betriebsstoffe mit einbezogen werden. Außerdem müssen Pläne zur Arbeitskalkulation sowie Stücklisten erstellt werden. Bevor die Produktion schließlich durchgeführt wird, ist es notwendig, auf die verschiedenen Kostenarten zu achten. Zum einen entfstehen Kosten beim Einrichten und Konfigurieren der benötigten Maschinen. Diese müssen flexibel programmiert und gereinigt werden. In dieser Zeit steht die Produktion in der Regel still, was von der Unternehmensleitung einkalkuliert werden muss. All diese Planungs- und Steuerungsvorgänge lassen sich von einer komplexen und auf das Unternehmen zugeschnittenen ERP-Software ideal begleiten und vereinfachen. Das ERP-System ermöglicht eine gänzlich übersichtlichere Planung und Kalkulation der gesamten gegebenen Ressourcen und somit einen effizienteren Einsatz dieser.