ERP Software ERP Software

Der Größte unabhängige ERP-Software Vergleich

Ich suche eine Softwarelösung für...

  • kostenloses Online-Matching mit über 100 Kriterien
  • über 800 ERP-Software Lösungen
  • gratis PDF-Report mit allen wichtigen Anbieter-Infos

So finden sie die richtige Software...


Die ERP Implementation

ERP steht für Enterprise Resource Planning – Die Aufgabe eines Unternehmens die vorhandenen Ressourcen möglichst effizient einzusetzen um die Prozessanalyse und die gesamte Steuerung von Geschäftsprozessen zu optimieren. Zur elektronischen Unterstützung für diesen Prozess können Unternehmen eine ERP Software einsetzen, welche zuvor jedoch erst implementiert, also in das bestehende Computerprogramm umgesetzt werden muss.

Wo wird die ERP Implementation vollzogen

Zu den ERP Funktionsbereichen gehören unter anderem die Produktionsplanung, der Verkauf und das Marketing oder auch das Finanz und Rechnungswesen oder das Kundenbeziehungsmanagement. Diese Funktionsbereiche des Unternehmens spielen eine wichtige Rolle für die Implementation, da sie bestimmen in welchem Rahmen die Anforderungen an die ERP Software gestellt werden. Dabei kann das Unternehmen zwischen einer Branchenlösung entscheiden, welche nur die auch im Unternehmen vorhandenen Funktionsbereiche enthält oder aber einer Komplettlösung, welche alle möglichen Funktionsbereiche abdeckt.

Die ERP Einführung lässt sich in zwei Phasen einteilen: Zum einen in die Sondierung und zum anderen in die Umsetzungsphase. Bei der Sondierung wird der Bedarf an ERP Software ermittelt und der Markt nach ERP Anbietern untersucht. In der zweiten Phase hingegen beginnt die eigentliche ERP Implementation. Hierzu werden alle Geschäftsprozesse im Vorfeld analysiert und die Software implementiert. Nach mehreren Simulationen und Testdurchläufen startet dann der eigentliche ERP Betrieb.

ERP Implementation

Gerd Altmann / pixelio.de

Kosten einer ERP Implementation

Die ERP Software für eine ERP Implementation kann als kommerzielle oder auch freie ERP Software erstanden werden. Kommerzielle Anbieter, darunter beispielsweise SAP mit dem größten Marktanteil in Deutschland, bieten ihre Software zum Kauf an. Freie Anbieter hingegen bieten ihre als ERP Software als Open Source Lizenz an, die den Kunden meist kein Geld kostet. Dazu muss die ERP Software jedoch selbst von dem Unternehmen implementiert werden. Von Vorteil ist dabei, dass das Unternehmen sein Open ERP Programm an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen kann. Ein Nachteil ist jedoch, dass nur wenige Unternehmen Softwareänderungen selbst vornehmen können und somit vom Anbieter abhängig sind. Viele Anbieter bieten jedoch kostenpflichtige Implementationen, Schulungen und weitere Services an.

Weitere Seiten zu diesem Thema, welche Sie auch interessieren könnten: Hyperion Software, ERP Consulting, Microsoft Dynamics Navision