ERP Software ERP Software

 

Die Zukunft der ERP Software liegt im Web

 

Große Unternehmen könnten ohne funktionierendes ERP System wohl kaum ihrem Tagesgeschäft nachgehen und auch im Mittelstand wird ERP Software mittlerweile von 90 Prozent der Firmen eingesetzt. Allerdings sind viele ERP Lösungen noch nicht auf die Anforderungen kleinerer Unternehmen abgestimmt und daher nicht selten zu teuer und zu komplex.

ERP Software geht mit der Zeit – und geht online

Doch der technische Fortschritt und seine Impulse könnten den mittelständischen Unternehmern zum Vorteil gereichen. Denn während die bestehenden ERP Systeme entwickelt wurden, bevor der Siegeszug des Internets absehbar war und nur nach und nach an die neuen Möglichkeiten angepasst wurden, könnte eine neue Generation eine Umwälzung des ERP Marktes mit sich bringen, da diese direkt webbezogen programmiert werden. Die benötigten Dienste werden hierbei in das Internet ausgelagert und der Zugriff erfolgt nicht mehr über Clients sondern einfach über den Webbrowser. Die Infrastruktur wird von einem Anbieter gestellt und das Unternehmen kann auf die teure und aufwändige Anschaffung der Technologie verzichten. Dieser zentralisierte Ansatz ermöglicht es außerdem Zweigstellen, Niederlassungen oder auch Geschäftspartnern auf bestimmte Elemente des ERP Systems zuzugreifen und dadurch die Zusammenarbeit erheblich zu vereinfachen. Der Schritt in die “Cloud”, sprich die Auslagerung von Kapazitäten auf einen Server, kommt zudem flacheren Unternehmensstrukturen entgegen und kann dazu beitragen, den Workflow durchsichtiger und nachvollziehbarer zu gestalten. Und davon würden letztlich auch große, weltweit operierende Unternehmen profitieren – die Vision vom globalen Dorf ist wieder etwas realer geworden.

Schlagwörter: , ,

Dieser Beitrag wurde bereits 13554 Mal gelesen.